Gehe zu…
RSS Feed

Beiträge

Kann ich meine rechtliche Stellung ihm gegenüber verbessern?

(Dieser Beitrag wurde uns von Katharina zugeschickt.) Hier ist meine Geschichte, deren Ende ich noch nicht kenne. Ich schicke Sie an liebesgeld.de, weil mich interessiert, wie andere Menschen darüber denken. Ich selbst bin zurzeit sehr zerrissen. Mein Partner und ich haben uns zu Beginn des Millenniums kennengelernt, er Flugkapitän, kinderlos und frisch getrennt von seiner

Sie verdient mehr – wie sieht ein Ausgleich aus?

Carl schickt uns folgenden Beitrag mit der Bitte um Vorschläge: Wie kann ein Mann auf der partnerschaftlichen Ebene eigentlich ein geringeres Einkommen ausgleichen? Die Situation:  Beide sind um die Fünfzig. Keine Kinder, keine weiteren Verpflichtungen. Sie verdient deutlich mehr als er. Er kommt zwar alleine zurecht, aber für eine etwas gehobene gemeinsame Zukunft müsste sie

Interview im Spiegel Nr. 43

Liebe ist ein Tauschgeschäft? Unter der Überschrift „Liebe ist ein Tauschgeschäft“ erschien im Spiegel ein längeres und wie ich finde gutes Interview zum Buch „LiebesGeld“. Einzig mit der Überschrift – der Spiegel liebt es etwas reisserisch – bin ich so nicht ganz zufrieden. Denn nur bei bedürfnisorientierten Tauschbeziehungen (z.B. Versorgung gegen Jugend) kann man die

Vom Ende her sehen

Ich habe mir nach der Sendung Nachtcafe das Buch „LiebesGeld“ gekauft und kann nur bedauern, dass ich es nicht schon vor 25 Jahren lesen konnte. Ich habe nach Witwenschaft einen Witwer, Geschäftsmann, 2 Söhne, geheiratet. Ich habe mein Haus vermietet, meine gute Stelle bei einer Internetfirma aufgegeben und meinem Mann assistiert. Einen von meinem Mann

Interview mit Elitepartner

Lisa Fischbach interviewt Michael Mary für Elitepartner Über Geld spricht man nicht und schon gar nicht in der Liebe, so der allgemeine Tenor. Noch immer gilt Geld in der Partnerschaft als Tabuthema, denn es zählt nachweislich zu den relevantesten Konfliktpunkten. Wie der richtige Umgang mit Geld in einer Beziehung gelingt und wie Geld sogar die

Denkstoff

Ihr Buch ist ein gelungenes Buch über ein sehr komplexes Thema, ich habe einiges an Denkstoff mitgenommen: Vom Ende her denken ist total wichtig. Ich habe mich selbst mit dem dummen Spruch „Da kann es nicht weit her sein mit der Liebe“ unterbuttern lassen. Meine Ex hat wahrscheinlich nur den eigenen Vorteil im Blick gehabt.

Ihr Buch ist nicht das einzige

Sehr geehrter Herr Mary, in der SWR Sendung Nachtcafé vom 30.09.2016 sagten Sie, dass es außer Ihrem Buch keinerlei einschlägige Literatur zu Partnerschaft und Geld geben würde. Dies ist nicht richtig. Es existiert sowohl im anglo-amerikanischen Raum als auch in Deutschland bereits erhebliche soziologische Forschung zu diesem Thema. Im Sonderforschungsbereich Nr. 536 an der LMU

Ehekrisen-Vereinbarung

Hallo Frau Chemnitz, in der Talkshow „Die Liebe und das liebe Geld“ berichtet eine Teilnehmerin davon, mit ihrem Mann eine „Ehekrisen-Vereinbarung“ abgeschlossen zu haben. Mir ist der Begriff neu. Es handelt sich offenbar um einen Vertrag, der vor einer eventuellen Scheidung abgeschlossen wird. Können Sie etwas aus rechtlicher Sicht dazu sagen? Wann empfiehlt sich so

Präzise und anregend

Am Freitag abend habe ich Ihr neues Buch per Post bekommen und es bis gestern abend in einem Rutsch gelesen. Dazu muss ich Folgendes sagen:  Ich habe noch kein Buch in den Händen gehabt, dass so präzise in den Begrifflichkeiten die Problemmöglichkeiten aufzeigte. Dabei ist das Buch so angelegt, dass es keine Patentrezepte und keine

Nachtcafe im SWR zum LiebesGeld

„Die Liebe und das liebe Geld“ ist Thema der Talkshow ‚Nachtcafe‘ vom 30.9. Neben interessanten Gästen ist Michael Mary als Experte bei der Runde des Moderators Michael Steinbrecher eingeladen. Die Gäste schildern den teils folgenreichen Umgang mit Geld in ihren Paarbeziehungen. Einige Beispiele zeigen klar den ’schrägen‘ Umgang mit Geld. Solch ein ’schräger‘ Umgang liegt

Halbes Haus weg

Dieser Beitrag wurde von einer Leserin, die anonym bleiben möchte, zugesendet. Nennen wir sie „Jutta“. Ich war verheiratet mit einem viel jüngeren Mann (24 Jahre jünger). Nach meinem 65. Geburtstag – wir waren da schon 18 Jahre verheiratet – habe ich ihm aus Fairness die Hälfte des von mir gebauten und bezahlten Hauses überschrieben. Kurz

Vermögensaufbau / Altersvorsorge für Frauen

Ein Beitrag von Helma Sick. Männer fangen in der Regel schon mit Anfang 20 an zu sparen – Frauen nicht. Nach meiner Erfahrung schieben sie Vermögensbildung oft auf bis Mitte/Ende Dreißig. Sie verlieren damit wertvolle Jahre für den Vermögensaufbau, Jahre in denen ihr Geld für sie „arbeiten“ kann. Außerdem ist es ja sinnvoll, mit der

Zur finanziellen Situation von Frauen

Ein Beitrag von Helma Sick. Wir haben die bestausgebildetste Frauengeneration, die es je gab. Und viele Frauen stehen auch finanziell auf eigenen Füßen. Aber es gibt leider immer noch viel zu Viele, die ein paar Jahre berufstätig sind, heiraten, Kinder bekommen und dann für viele Jahre aus dem Erwerbsleben verschwinden. Um Jahre später als Minijobberin

Über Geld sprechen

Ein Beitrag von Michael Mary. Paaren fällt es sehr viel leichter, über Sex als über Geld zu sprechen Dafür gibt es drei wesentliche Gründe: 1) Es fehlen die richtigen ‚Worte‘, genauer gesagt, die richtigen Begriffe, um differenziert über Geld zu sprechen. Wer nur die Begriffe ‚Geld‘ und ‚Liebe‘ zur Verfügung hat, kann nicht darüber sprechen,

Geld ist in Paarbeziehungen ambivalent

Ein Beitrag von Michael Mary. Geld kann in Paarbeziehungen auf unterschiedliche Weise zum Einsatz kommen und unterschiedliche Wirkungen erzeugen. Wenn es in ‘gerader’ Weise angewendet wird, also entsprechend der Logik des jeweiligen Liebesbereiches, dann bestimmt die Beziehung über den Umgang damit. Die Beziehung hat dann gewissermaßen die Hosen an, sie regiert über das Geld mit

Ältere Posts››